Lehm anmengen, stampfen, kneten, rollen, anklatschen, verstreichen – wer matscht nicht gerne nach Lust und Laune rum und nennt das „Arbeiten“? Die 20 Mädchen und Jungen im „Aus Alt mach Grün! – Altes Handwerk ergrünt in Zukunftsberufen“- Workcamp hatten jede Menge Spaß, sich beim Arbeiten so richtig einzusauen.

Wer hätte gedacht, dass nach der „Lehmschlacht“ ein Backofen entsteht? Oder dass man aus Weidenrutengeflecht und angeklatschtem Lehm Hauswände bauen kann? Aha! Lehm ist ein Top-Baustoff, ökologisch absolut sinnvoll – das haben wir gelernt.

Aber auch die „Holzwürmer“ kamen auf ihre Kosten. Sie halfen mit beim Zimmern und  Dachdecken, denn der Lehmbackofen braucht gegen den Regen ein Dach auf Holzständerwerk. Sieht klasse aus im Waldbröler Netzwerkgarten.

Exkursionstag: Energiehaus Junge zeigte, wie man mit Photovoltaik und Wärmepumpen genug Strom selbst herstellen kann. Und bei Fullwood-Massivblockhaus wäre so mancher gerne in ein Modellhaus eingezogen. So ein Holz-Fertighaus zu planen, zu zeichnen und dann in der Zimmerei zu sägen und zusammenzubauen… Hier tun sich interessante Berufswelten auf.

Wer sich im Laufe der Woche vom 31.07. – 04.08.2017 aus einem großen Nagel ein Messer geschmiedet hatte, mit tollem lederumwickelten Holzgriff, hatte beim großen Abschiedsessen am Lagerfeuer das richtige Werkzeug zum Fleisch und Gemüse schneiden zur Hand.

Und am Abend im Basislager im Freilichtmuseum in Lindlar? Genug Platz zum Fußballspielen, „Parcours-Laufen im Wald und auf der Wiese“ und zum Grillen, Essen, Tanzen und Geschichten erzählen am Lagerfeuer.

Es grüßen die „Lehmis“ aus dem mach Grün!-Sommer-Workcamp der VSB gGmbH.

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union
  • Zusammen. Zukunft. Gestalten.
  • BBNE
  • mach Grün! wird gemeinsam umgesetzt von:
  • LIFE e.V.
  • Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V.
  • UnternehmensGrün
  • VSB GmbH