Nachhaltiger Handel

Der Handel steht täglich im direkten Kontakt mit Lieferant*innen und Kund*innen, umfasst den Transport, die Lagerung und Zusammenführung ökologischer/ umweltfreundlicher und fair gehandelter Waren sowie die Beratung der Kunden über Herkunft und Herstellung eines Produkts. Dies schließt eine umweltschonende Gestaltung der gesamten Prozesskette (Lieferkette) einschließlich der Beschaffung, Lagerung, Transport und Auslieferung von Produkten sowie die Abfallentsorgung ein.

Folgende Unternehmen könnten Dich interessieren:

In allen unten vorgestellten Bereichen besteht ein großer Bedarf an gut ausgebildeten Arbeitskräften. Dabei sind fachliche, internationale, transkulturelle und interdisziplinäre Kompetenzen von Euch gefragt.

Nachhaltiger Handel bietet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • Bestellung
  • Einkauf
  • Lagerung
  • Verkauf
  • Verwaltung/ Marketing
  • Transport

Betriebliche Ausbildungsberufe:

  • Bürokaufmann / -frau
  • Drogist*in
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachlagerist*in
  • Fachverkäufer*in – Lebensmittelhandwerk
  • Gestalter*in für visuelle Marketing
  • Geprüfte*r Fachwirt*in für Vertrieb im Einzelhandel
  • Handelsassistent*in
  • Handelsfachwirt*in
  • IT-Systemkaufmann / -frau
  • Informatikkaufmann / -frau
  • Kaufmann / -frau – Büromanagement
  • Kaufmann / -frau – Einzelhandel
  • Kaufmann / -frau – Groß- und Außenhandel
  • Kaufmann / -frau für Marketingkommunikation
  • Kaufmann / -frau für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Lagerverwalter*in
  • Speditionskaufmann / -frau
  • Verkäufer*in

Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Europäischer Sozialfonds für Deutschland
  • Europäische Union
  • Zusammen. Zukunft. Gestalten.
  • BBNE
  • mach Grün! wird gemeinsam umgesetzt von:
  • LIFE e.V.
  • Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V.
  • UnternehmensGrün
  • VSB GmbH